Slider

Rendsburger Feuerverzinkerei

 

Steigende Umweltauflagen und der immer größer werdende Markt für Verzinkungsgüter sowie die steigende Nachfrage für Wohnwagen und Reisemobile des angeschlossenen HOBBY-Wohnwagenkonzerns waren bei der Rendsburger Feuerverzinkerei ausschlaggebend für die Entscheidung, eine neue Produktionsanlage zu bauen.

Unter der Auflage, dass beim Bau der neuen Anlage die Produktion in der ursprünglichen Anlage am selben Standort ungehindert weitergehen sollte, wurde über der bisherigen Anlage eine neue Fertigungshalle aufgebaut, die komplett mit Scheffer-Transporttechnik für bis zu 10000 t verzinktes Material pro Jahr ausgerüstet ist. Zur Anlage gehören zwei manuell bedienbare Stapelkräne mit einer Tragfähigkeit von bis zu 3,2 t, vier Hub- und Senkstationen, vier Standspeicher inkl. Kettenförderer, ein Automatikverteilerkran mit Haupthub, sechs Automatikfahreinheiten für die Vorbehandlungs- und Zinklinie, ein komplettes rund 180 m langes Monorailsystem inkl. zwölf Automatikdrehweichen, alles gesteuert durch eine Automatiksteuerung inkl. Lagerverwaltung und Visualisierung. Nach einer nur zweiwöchigen Erprobungsphase wurde die neue Fertigung in Betrieb genommen und die ursprüngliche Verzinkerei abgerissen.

rendsburger1 rendsburger2 rendsburger3 rendsburger4

icon service
icon formular