Slider

Rendsburger Feuerverzinkerei

Die Rendsburger Feuerverzinkerei, ein Unternehmen des HOBBY-Wohnwagenkonzerns, betreibt seit 1973 eine Feuerverzinkerei. Durch die in den letzten Jahrzehnten stetig gestiegene Nachfrage nach Wohnwagen und Reisemobilen, den immer größer werdenden Markt an Lohnverzinkungsgütern und die gestiegenen Umweltauflagen entschied sich die Unternehmensführung schon fast zwangsläufig dazu, eine neue Feuerverzinkerei zu bauen. 

Nach einer intensiven Bedarfsanalyse, in die auch wir in Form eines Engineeringauftrages frühzeitig involviert waren, wurde schnell klar, dass nur eine moderne Feuerverzinkerei mit gekapselter Vorbehandlung und automatischer Transporttechnik den Anforderungen des Betreibers genügen würde. Der Standort der bestehenden Verzinkerei musste aus logistischen Gründen für die Zukunft beibehalten werden. Daraufhin entstand in ca. acht Monaten Bauzeit eine in moderne, sehr ansprechende Architektur gebettete Verzinkerei mit vollautomatischem Produktionsablauf. Im zweischichtigen Betrieb werden bis zu 10.000 Jahrestonnen Material verzinkt, in einem Zinkbad mit einer Kesselgröße von 7 m Länge, 2,8 m Tiefe und 1,2 m Breite. Eine besondere Herausforderung für alle am Neubau beteiligten Firmen war es, dass während des laufenden Betriebes der bestehenden alten Verzinkerei ein komplett neuer Betrieb am selben Standort entstehen sollte. Zudem bestand eine weitere Forderung des Kunden darin, durch den Bau und die Umstellung auf die neue Anlage keinen Produktionstag zu verlieren. Dazu wurde die bestehende Verzinkerei komplett mit einer neuen Halle überbaut, mit Vorbehandlung, Trockner, Zinkofen und Scheffer- Transporttechnik ausgestattet und in Betrieb genommen. Nach einer sehr kurzen Erprobungsphase von nur zwei Arbeitswochen wurde die bestehende Verzinkerei abgeschaltet und die Produktion komplett auf die neue Anlage verlagert. Der Abriss der alten Verzinkerei erfolgte sofort im Anschluss. Der gesamte Investitionsprozess geschah wie gefordert ohne Beeinträchtigung der laufenden Produktion.

Technical Guide

Kesselabmessungen 7,0 m x 2,8 m x 1,2 m
Tauchungen/Stunde 4-5
Systemtragfähigkeit 2 x 1.600 kg
Hauptkomponenten
  • 1 Verteilerkran / 4 Hub-/Senkstationen
  • 6 Fahreinheiten
  • 12 Drehweichen
  • ca. 180 m Monorailsystem

rendsburger1 rendsburger2 rendsburger3 rendsburger4

icon service
icon formular