Slider

Zincpot Estland

In enger Zusammenarbeit mit unserem Partner KVK Koerner realisierten wir in Estland eine weitere vollautomatische Lohnverzinkerei. Die neue Anlage liegt auf der Halbinsel Paldiski, direkt an der Ostsee, vor den Toren der Landeshauptstadt Tallinn.

In einem Zinkkessel mit einer Länge von 7,0 m, einer Breite von 1,5 m und einer Tiefe von 2,8 m werden seit Frühjahr 2009 pro Jahr ca. 8.000 t Stahl automatisch verzinkt. Bei diesem Projekt wurde erstmals eine vollautomatische Nachbehandlungslinie integriert. Nach dem Verzinkungsprozess kann entschieden werden, ob das Weißmaterial nachbehandelt werden soll oder nicht. Wird nachbehandelt, legt eine Fahreinheit die Weißwarentraverse auf einem Vierfach-Kettenförderer, welcher als Abkühlstrecke genutzt wird, ab. Hat das Material die passende Temperatur erreicht, übernimmt ein ins Automatikkonzept integrierter Kran die Weißwarentraverse vom Kettenförderer und taucht sie kurzzeitig ins Nachbehandlungsbecken. Anschließend hebt dieser Kran die Ware auch automatisch wieder heraus und legt sie auf einem weiteren Kettenförderer ab, welcher die Ware in den normalen Rundlaufprozess zurück taktet.

 

 

Technical Guide

Kesselabmessungen 7,0 m x 1,5 m x 2,8 m
Tauchungen/Stunde 4 – 5
Systemtragfähigkeit 2 x 3.200 kg
Hauptkomponenten
  • 1 Verteilerkran
  • 5 Hub-/Senkstationen
  • 7 Fahreinheiten
  • 12 Drehweichen
  • ca. 185 m Monorailsystem

zincpot

icon service
icon formular