Slider

COATINC Würzburg

Um den Umweltauflagen für die Zukunft gerechter werden zu können und den Mitarbeitern des Unternehmens bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen, wurde bei Coatinc Würzburg in eine komplett neue frei stehende gekapselte Vorbehandlungslinie investiert.

Die integrierte vollautomatische Scheffer Fördertechnik bestehend aus einem Eingangs- und einem Ausgangsshuttle, welche den alten Hallenteil mit der frei stehenden Vorbehandlung verbindet. Ein Monorailsystem mit integrierten Drehweichen sowie sechs Fahreinheiten mit einer Tragfähigkeit von je 2x 1,6 t und einem in den Trockner integrierten weiteren Shuttle sorgen nun für eine mannlose Vorbehandlung. Durch diese Baumaßnahme wurden zusätzlich die Durchlaufzeiten gesenkt und somit die Kapazitäten erhöht. Eine Erhöhung der Verzinkungsqualität wurde zudem durch die Erneuerung der vorhandenen Verzinkungshochkatzen erreicht, welche jetzt mit stufenlos einstellbaren Hubgeschwindigkeiten und Rüttler ausgeführt sind.

„Ich bin von der Leistungsfähigkeit und der Zuverlässigkeit des Scheffer Teams und der gelieferten Krane begeistert und möchte noch erwähnen, dass sich die Verzinkungsqualität durch die neuen Krane stark erhöht hat.“

Wouter van den Berg (Geschäftsführer Coatinc Alblasserdam)

Technical Guide

Vorbehandlungsbecken 8 m x 1,7 m x 2,6 m
Tauchungen/Stunde 6
Systemtragfähigkeit 2 x 1.600 kg
Hauptkomponenten
  • 4 Fahreinheiten
  • 8 Drehweichen und
  • ca. 135 m Monorailsystem

coatinc

wuerzburg1 wuerzburg2 wuerzburg3 wuerzburg4

icon service
icon formular